Sicher? Schnell? Mobil? Legal? 5-Minuten-Kurz-Check für Deine Website

Website-Check in 5 Minuten

Ist Deine Website sicher, schnell, mobiltauglich und rechtlich in Ordnung?

Jedes Unternehmen und jeder Profi braucht eine eigene Website. Damit Deine Besucher und Kunden nicht abgeschreckt werden, muss Deine Internetseite aber auch einwandfrei funktionieren.

Mit den folgenden Tools kannst Du in 5 Minuten einen Kurz-Check Deiner Website durchführen:

Ist Deine Website sicher?

Ist Deine Website schon mal gehackt worden?

Kein schönes Gefühl, das kann ich Dir sagen. Daher ist der erste Schritt, den ich mache, wenn ich z.B. eine WordPress-Seite übernehme, betreue oder eine neue erstelle immer die Sicherheitsprüfung und Absicherung der Website. Dazu gehört z.B. die Aktualisierung aller Plugins und Themes und die Installation eines Sicherheits-Plugins.

Ist meine Website jetzt sauber und sicher?

Wenn Du überprüfen willst, ob mit Deiner Website alles in Ordnung hast, kannst Du den kostenloses Service ‘Safe Browsing’ von Google nutzen:

https://transparencyreport.google.com/safe-browsing/search?hl=de

Ein anderer Service kommt von SUCURI einem der größten Anbieter von Sicherheitssoftware für Websites:

https://sitecheck.sucuri.net/

Das bietet keine 100%ige Sicherheit, aber bekannte Probleme sollten erkannt werden und Du kannst sehen, ob Deine Website von Google als sicher eingestuft wird.

Falls Google Sicherheitsprobleme auf Deiner Website entdeckt, hast Du übrigens nicht nur wahrscheinlich ein Hackerproblem, Google wird Deine Seiten auch nicht mehr in seinem Suchindex anzeigen und Du landest auf sogenannten Blacklists. Wenn Du die Sicherheitsprobleme gelöst hast, lässt sich aber auch das in der Regel wieder rückgängig machen.

Ist Deine Website schnell genug?

Das Internet fließt zunehmend mit Lichtgeschwindigkeit und ungefähr die Hälfte der Menschen surft mittlerweile mobil im Internet.

Was bedeutet das für uns Unternehmer?

Zwei Sachen:
1. Deine Firmen-Website muss auch auf Mobilgeräten gut funktionieren.
2. Deine Firmen-Website muss auch auf Mobilgeräten SCHNELL geladen werden.

Lädt Deine Website nicht schnell genug, klicken viele Besucher einfach weiter und auch Google straft langsame Websites mittlerweile mit schlechteren Positionen in den Suchergebnissen.

Deshalb die Frage: Ist meine Website schnell genug?

Hier kannst Du es testen:

https://pagespeed.web.dev/

https://gtmetrix.com/

Die Website mit der ich auf der ersten Seite oben zum ersten Mal 100% bei ‘Mobil’ und ‘Computer’ erreicht habe, ist diese Landingpage für Künstler-Websites:

https://www.meinekunstseite.com/

Bitte wundere Dich nicht, wenn die Werte manchmal etwas schwanken. Das Internet selbst und auch der Server, auf dem Deine Website liegt, sind nicht immer gleich schnell.

Aber so erfährst Du erstmal grundsätzlich, ob Du mit Deiner Website schnell genug bist.

Wird Deine Website auf Mobilgeräten vernünftig angezeigt?

Im Schnitt werden ungefähr die Hälfte aller Website mittlerweile mit Mobilgeräten wie Smartphones und Tablets aufgerufen. Deshalb ist es wichtig, dass Deine Website auf alle Geräten gut lesbar angezeigt wird. Das entscheidende Stichwort lautet hier fast immer ‘responsive Design’. D.h. je nach Gerät des Besuchers wird eine passende Version Deiner Website angezeigt.

Hier ist ein Online-Service von Google, der testet, ob Deine Website für Mobilgeräte optimiert ist:

https://search.google.com/test/mobile-friendly?hl=DE

Hier kannst Du Dir direkt Vorschauen Deiner Website auf verschiedenen mobilen Endgeräten ansehen:

http://www.responsinator.com/

Eine andere Möglichkeit, Dir die Versionen Deiner Website auf verschiedenen Bildschirmgrößen anzusehen, bietet ein Werkzeug des Firefox Browsers. Informationen dazu hier:

https://developer.mozilla.org/de/docs/Tools/Responsive_Design_Mode

§

Ist Deine Website rechtlich sauber und korrekt?

Unappetitliche Kekse? Welche Cookies setzt Deine Website?

Die DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) bereitet vielen vor allem kleineren Unternehmern und Gründern immer noch Kopfschmerzen. Ein Punkt, über den in diesem Zusammenhang aktuell viel berichtet und diskutiert wird, sind ‘Cookies’.

Dürfen Cookies gesetzt werden? Brauche ich ein ‘Cookie-Tool’? Ist meine Datenschutzerklärung ausreichend?

Fragen über Fragen…

Bei vielen fängt es schon damit an, dass sie gar nicht wissen, welche Cookies ihrer Website überhaupt setzt.

Weißt Du es? Nein?

Hier gibt es eine schnelle Lösung, trag Deine Website-URL einfach hier ein und Du bekommst eine Übersicht der Cookies, die Deine Website setzt:

https://www.cookieserve.com/

Es sind auch Hinweise enthalten, falls Deine Cookies für datenschutzrechtliche Probleme sorgen könnten. Allerdings auf Englisch.

Cookies sind natürlich nur ein Punkt unter sehr vielen, die Du aus rechtlicher Sicht beachten musst, wenn Du eine kommerzielle Website betreibst.

Nie mehr ohne: Impressum, Datenschutzerklärung & Co.

Eigentlich braucht jeder mit einer eigenen Website auch ein Impressum und eine Datenschutzerklärung, die den aktuellen rechtlichen Anforderungen genügen. Dabei kommt es vor allem auch darauf an, welche externen Tools, Plugins und Dienste Deine Website einbindet.

Eine erste und schnelle Überprüfung bietet Dir der kostenlose Websitescanner von eRecht24:

https://www.e-recht24.de/websitescanner

Hinweis: Dort wirst Du auf offensichtliche Probleme aufmerksam gemacht. Für die Lösung der Probleme brauchst Du aber in der Regel wirklich jemanden, der sich mit dem Thema auskennt.

Bindest Du Drittanbieter wie z.B. mit Google Web-Fonts ein?

Das ist nach aktueller Rechtslage nicht erlaubt und ggf. seid Ihr Besuchern Eurer Website damit schadensersatzpflichtig:

https://www.dr-datenschutz.de/schadensersatz-urteil-google-fonts-und-die-dsgvo/

Es gibt verschiedene Wege, diese Zustimmung entweder einzuholen oder die Google Fonts lokal einzubinden, um dieses Problem zu umgehen. Du solltest also bei der Einbindung von Drittanbietern besonders aufpassen und dies immer datenschutzkonform tun.

Weitere Infos:

Viele nützliche, gut aufbereitete Infos, einen informativen Newsletter und Online-Angebot zum Thema Datenschutz gibt es hier auf der Website vom deutschen Rechtsanwalt und ‘Datenschutz-Guru’ Stephan Hansen-Oest:

www.datenschutz-guru.de

Schlusswort:

Wenn Du schnell bist, schaffst Du den Website-Check wirklich in 5 Minuten. Aber auch wenn er 10 oder 20 Minuten dauert, zeigt er Dir, wo Du mit Deiner Website stehst und wo Handlungsbedarf besteht. Untätiges Warten kann Dich hier leider teuer zu stehen kommen, weil Du entweder die Besucher Deiner Website verschreckst oder Dir sogar rechtliche und teure Konsequenzen drohen.

‘Set it and forget it’ ist da keine gute Strategie mehr. Aber ich kann Dich beruhigen: Auch wenn es komplizierter georden ist, alle Probleme sind lösbar.

Noch Fragen? Probleme? Überfordert? Neue Website nötig?

Falls Du mit der Analyse nicht viel anfangen kannst, Deine Website viel zu langsam oder auf Mobilgeräten kaum zu lesen ist oder wenn Du ganz neue Website wie z.B. eine responsive Highspeed-Landingpage brauchst, melde Dich einfach. In der Regel finden wir in unserer Internetwerkstatt für jeden Bedarf und für jedes Budget eine passende Lösung. Manchmal sogar, wenn es eigentlich schon gestern fertig sein sollte – wir haben für alle Fälle immer professionell gestaltete Websites ‘auf Vorrat’, wenn Du Dir ganz schnell eine professionelle Website erstellen lassen möchtest.

Du kannst Dich natürlich auch gerne melden, wenn Du Probleme mit den oben genannten Links hast oder etwas aktualisiert werden muss. Vielen Dank.

Letzte Aktualisierung: 29.07.2022